Was macht die Shift School?

Bilder wollen gelesen werden, Fotografien wollen verstanden werden. Je allgegenwärtiger das Bild, desto blinder werden wir für seine Bedeutungsebenen. Und hier setzt die Shift School for Photography mit einer neuen Schule des Sehens an. 

Die Shift School for Photography unter Leitung von Kristin Dittrich versteht sich als eine Schule des Sehens, die neue Einblicke in „das Leben der Bilder“ (W. J. T. Mitchell) ermöglicht. Sie begleitet unterschiedliche erwachsene Zielgruppen seit Jahren im Rahmen umfangreicher, individuell zugeschnittener Mentoringprogramme bei der Positionierung in der Kunstwelt und der Konzeption von Langzeitprojekten, Büchern und Ausstellungen. Zudem bietet die Shift School allen Interessierten in Form von Workshops, Abendkurse und Reisen an, Kenntnisse zu den aktuellen Entwicklungen der Fotografie in der Kunst der letzten 15 Jahre in sehr konzentrierter Form  zu erwerben.

„Shift“ steht dabei nicht nur für eine Wende im Sehen, sondern auch ein Umdenken in der Kunstform Fotografie als Träger von spezifischen visuellen Inhalten, die als Dialog zwischen Mentorin und Teilnehmern konzipiert ist.

Kristin Dittrich, geboren 1977 in Dresden ist Spezialistin für die internationalen Entwicklungen der Fotografie in der Gegenwartskunst. Sie ist seit 1999 in der Kunstwelt tätig und arbeitet seitdem mit vielen Fotografiegrössen zusammen, zu denen u.a. Gerhard Steidl, Anders Petersen und Klaus Honnef zählen. Zu ihrem beruflichen Werdegang zählt die Gründung und langjährige Leitung des Internationalen Fotografiefestivals f/stop Leipzig, ihre Mitarbeit im Gründungsteam der Paris Photo, der Kunsthalle Rudolfinum Prag und die Produktion der documenta13. Mit Karrierestationen in Paris, Wien, Prag und Hamburg sammelte sie vielfältige Erfahrungen und knüpfte die Grundlage für ihre exzellente Vernetzung in die Kunstwelt. Später gründete Kristin Dittrich die Shift School für Fotografie in der Gegenwartskunst, mit einem für Europa einzigartigem Unterrichtsmodel für Mentoring und Einzelunterricht zur Fotografie der Gegenwart, sowie Methoden des Kuratierens von Fotografie. 2016 übernahm Kristin Dittrich die erste Steidl Fotobuchbibliothek, die mit 1400 Fotobüchern exklusiv das fotografische Gesamtwerk Steidls vertritt und vermittelt. In ihrem Unterricht (Einzelunterricht und Workshops) unterstützt Kristin Dittrich Teilnehmer, ihren Bildstil zu finden, komplexe Inhalte zu formulieren, sowie Alleinstellungsmerkmale in ihrer Arbeit mit Fotografie zu entwicklen und sich so in der Kunstwelt zu positionieren.  

Shift Partner

Steidl Verlag Göttingen

In Zusammenarbeit mit dem Fotobuchverleger Gerhard Steidl und seinem Verlagsteam entsteht in Dresden an der Shift School eine umfangreiche Unterrichts- und Leihbibliothek für Steidl Fotografie Bücher. Derzeit umfasst die Bibliothek 1000 Fotografiebände. Die Bibliothek wurde am 16. November 2016 in Anwesenheit von Gerhard Steidl eröffnet.

Städtischen Bibliotheken Dresden

Herr Prof. Flemming, Leiter der Städtischen Bibliotheken Dresden berät unsere Schule in Fragen der langfristigen Nutzung der Bibliothek.

Wir gestalten Dresden

Im Jahr 2015 erhielt die Shift School den ersten Kreativraum Preis der Stadt Dresden. Der Preis unterstützt junge Unternehmen in der Ausstattung ihrer Räume.