More selected projects

Datum: 26.-27.04.2019
Kurssprache: Deutsch
Workshoport: Shift School Vienna, Malzgasse 12a, Wien
Workshopleitung: Klaus Honnef und Kristin Dittrich
Teilnahmegebühr: Frühbucher 320€ bis zum 22.03.19, danach 385€.
Teilnehmerzahl begrenzt.

Eine gültige Immatrikulationsbescheinigung muss vorliegen und in Kopie an office(at)shift-school.com geschickt werden. Erfolgt dies nicht ist die Anmeldung ungültig.


Workshop Über Fotografie Schreiben mit Klaus Honnef

Wie lässt sich zeitgemäß und profund über das Medium Fotografie – dem angeblich kein Geheimnis mehr innewohnt und über das alles gesagt wurde – schreiben? Kaum jemand kann diese Frage besser beantworten als Klaus Honnef, der sich seit Jahrzehnten als Kurator und Fotografietheoretiker auf nationaler wie internationaler Ebene einen Namen machte. Der erste deutsche Professor für Theorie der Fotografie, der die Fotografie als Medium mit künstlerischen Anspruch in der ganzen Bandbreite bereits 1977 auf der documenta 6 verankerte, gibt in diesem Kurs Einblick in die Formen des Schreibens über Fotografie. 

Große Essayisten haben sich dem Thema Fotografie gewidmet – man denke hier an Walter Benjamin, Siegfried Kracauer, Roland Barthes oder Susan Sontag – und trotzdem lässt sich die Essenz der Frage, was gute Texte über Fotografie ausmacht, nach wie vor nicht gültig beantworten. Kursteilnehmer können von dem umfangreichen Erfahrungswissen des Autors und Kurators profitieren und mit ihm in den Dialog treten. 

Die Teilnehmer lernen im Workshop, unmittelbar, packend und plausibel über Fotografie zu schreiben. Dabei werden die unterschiedlichen Schreibgenres – ob Blogbeitrag oder Fachartikel – in ihren individuellen Anforderungen berücksichtigt. Sie erhalten praktische Unterstützung sowie Hinweise und haben zudem die Möglichkeit, in einen spannenden Erfahrungsaustausch zu treten. Der Kurs wird dabei wesentlich bestimmt von den unterschiedlichen Temperamenten der Kursleiter: Klaus Honnefs ruhige Kompetenz wirkt synergetisch mit Kristin Dittrichs treibender Kraft, so dass die Teilnehmer erfolgreiche Ergebnisse erzielen. 

1. Tag, Freitag, 26. April, 14-19 Uhr
Die Teilnehmer besuchen gemeinsam eine aktuelle Ausstellung und sammeln ihre Eindrücke. Wie wirkt die Ausstellung auf emotionaler und intellektueller Ebene? Danach erfolgt die Findung des Textgenres. Was für ein Beitrag soll geschrieben werden? Ein Fachartikel oder eine Eröffnungsrede? An wen richtet sich der Text? Die Eindrücke werden anschließend durch die Recherche von Fakten und Hintergrundinformationen angereichert. Die Teilnehmer sollen dabei eine eigene Position finden, sich zur Ausstellung positionieren und klare Ausgangsthesen formulieren, die in der Gruppe diskutiert werden. 

2. Tag, Samstag, 27. April, 9-16 Uhr
Thesen und Textversatzstücke werden ausgewertet und überprüft. Die Teilnehmer lernen, "runde" Texte zu verfassen, deren argumentative Struktur am Schluss zum Ausgangspunkt zurückkehrt. Die Texte werden unter Anleitung fertiggestellt und korrigiert. Zuletzt führt ein mehrstufiger Prozess von Vorlesen, Vornahme von Korrekturen, erneutem Vorlesen der Annäherung an das finale Ergebnis. In der Schlussrunde werden die Ergebnisse zusammengefasst.

 

Über die Kursleitung: 

Klaus Honnef, geboren 1939 in Tilsit. Lebt in Bonn. Kunstkritiker, Soziologe und Kurator. 1977 Kurator für Fotografie der documenta 6 in Kassel. Abteilung Fotografie. Erstmals wurde auf einer documenta die Fotografie in ihrer gesamten Bandbreite und bis hin zur Gegenwart gezeigt. Autor für "Kunstforum International", "Die Welt", "KUNSTZEITUNG" und "KUNSTJAHR", "Eikon, Internationale Zeitschrift für Photographie & Medienkunst", "Photonews", "Künstler − Kritisches Lexikon der Gegenwartskunst".

Kristin Dittrich, geboren 1977 in Dresden ist Spezialistin für die internationalen Entwicklungen der Fotografie in der Gegenwartskunst. Gründung und künstlerische Leitung des Internationalen Fotografiefestivals f/stop Leipzig (2005-2010), Mitarbeit im Gründungsteam der Paris Photo, der Kunsthalle Rudolfinum Prag und die Produktion der documenta 13. Seit 2014 Leitung der Shift School für Fotografie in der Gegenwartskunst mit einem für Europa einzigartigem Unterrichtsmodell. 2016 Übernahme der erste gesamten Steidl Fotobuchbibliothek. In ihrem Unterricht (Einzelunterricht und Workshops) unterstützt Kristin Dittrich die Teilnehmer, ihren Bildstil zu finden, komplexe Inhalte zu formulieren sowie Alleinstellungsmerkmale in ihrer Arbeit mit Fotografie zu entwicklen.  

Weitere Infos unter: www.shift-school.com 

Workshop: "Schreiben über Fotografie" in Wien
Datum: 26./27. April 2019
Kurssprache: Deutsch 
Workshoport: Shift School Vienna, Malzgasse 12a, Wien
Workshopleitung: Klaus Honnef und Kristin Dittrich 
Teilnahmegebühr: 385€ (bis 14.4.)