More selected projects

Datum: ab Donnerstag 30. 4., 20.00 -21.30 Uhr 
Kurssprache: Deutsch
Workshoport: Skype Online
Workshopleitung: Kristin Dittrich
Teilnahmegebühr: 174€ (29€ x 6Termine)  

6 Termine: Donnerstag 30. April, 7. Mai, 14. Mai, 28. Mai, 4. Juni, 11. Juni 2020. 


Abendkurs Bilddramaturgie

Das Corona Tagebuch -  

bei Kristin Dittrich / online 

Dauer: 1x im Monat, immer Donnerstags, 20.00 - 21.30 Uhr, 6 Termine, Start ab 30. April 2020 

Der wichtigste Impuls für mich, eine Schule für Fotografie zu gründen war immer, dass die Bedeutung von Fotografie darin liegt, Dinge die wir sehen, besser verstehen zu können. Wir sind täglich mit über 300 Aktivitäten beschäftigt, kleinere, grössere, bedeutende, unbedeutende. Viele dieser Aktivitäten führen wir nach Handlungsmustern aus, doch was ist mit unvorhergesehen Ereignissen wie die aktuelle, weltweite Corona Krise? Fotografie soll meiner Meinung nach ( und das unterrichte ich an der Shift School)  nicht nur unser Sehen, sondern vor allem unser Denken und Handeln zeigen. Wie das geht, kann man in meinem Unterricht erfahren. Ziel ds Kurses ist, seine ganz persönlichen Erfahrungen und Erlebnisse in der Corona Krise in jeweils 3 Bildern zu zeigen und in der Gruppe zu diskutieren. Dies können gefundene, eigene oder fremde Bilder sein. Den Prozess der spannendenn Bildfindung und Bilddramaturgie unterstütze ich mit zahlreichen, tiefgründigen Fragestellungen, meinen Erfahrungen in aus der Kunstwelt  und meinem Fachwissen. Seit seinen Anfängen treffen sich in meinem Unterricht Menschen mit sehr feinen, geistigen und fachlichen Antennen. Ob Student oder Professor, ob Lehrer oder Bauingenieur, ob Sammler oder Fotograf. Die Mischung lässt sich häufig als explosiv und hochgradig inspierend beschreiben. Ziel des Kurses ist es, das eigene Wissen um das anspruchsvolle Gebiet der Bilddramaturgie am Thema  "Corona Tagebuchs" weiter auszubauen bzw. es überhaupt zu erlernen.  Alle neuen Gesichter und bisherigen Teilnhemer der Shift Ringvorlesungen und Kurse sind herzlich willkommen.

Kursleitung:  Kristin Dittrich, geboren 1977 in der ehemaligen DDR, verließ 1996 Dresden und studierte in Heidelberg und Paris Kunstwissenschaft und Verlagswesen mit Schwerpunkt Fotografie und Architektur. Seither arbeitet sie als Sprecherin und Ausbilderin für Fotografie in der Kunstwelt, Schwerpunkt: Komplexität und Wirkung des visuellen Erzählens. 15 jährige Berufspraxis als Lehrende, Kritikerin, Kuratorin und Kulturmanagerin für Fotografie der Gegenwart in der Kunstwelt ( Paris Photo, Kunsthalle Prag, Documenta 13) Gründerin des Internationalen Fotografiefestivals F/Stop, Gründerin der Shift School. Einzelunterricht. Vorlesungen. Schwerpunktreisen. Darauf ist sie stolz: ihre Lebenzeit in Paris und Wien, ihr Herz für Leipziger Fotografie seit 2000, Euch, die Übernahme der Steidl Bibliothek, die bisherige Zusammenarbeit mit Klaus Honnef, Begegnung mit Hans Hansen, Nan Goldin, Jürgen Teller, Susan Meiselas uva. leading figures, ihr weltweites Netzwerk zu Künstlern, Kuratoren, Dozenten, Verlegern, Praktikern und Wissenschaftlern. Daran arbeitet sie gerade:  An neuen Lectures,  an der Vermittlung des Fotobuch für die Theaterbühne, zum Thema Arbeit mit Fotografie bei Demenz- und Parkinson erkrankten Patienten. Ihre bisherigen berufliche Achsen Dresden - Prag - Wien,  Arles - Paris ,  Hamburg - Kopenhagen - Helsinki. Fotografie und kein Ende. 

Credit: Gigi K. Flüssigkeiten, 2020, C-Print.